Wir trauern um unseren pflichtbewussten und immer hilfsbereiten Kameraden,

Johann Waldmüller

1975 trat Hans in seinem Heimatort in die Feuerwehr ein. Nachdem ihn die Liebe nach Göggelsbuch verschlagen hat, ist er 1982 zur Göggelsbucher Wehr gewechselt. Er genoss großes Vertrauen und war bei seinen Kameraden sehr beliebt. Ob beim Übungen, Einsätzen, Umbauten am Feuerwehrhaus oder unserem Grillfest, auf Hans konnten wir immer zählen!

 In November 2015 wurde er für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrt.

Wir danken ihm für seine langjährigen treuen Dienste und werden ihn stets in dankbarer und guter Erinnerung behalten. Unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

2017 hatten wir zum ersten Mal einen Stand am Bürgerfest. In unserem Zelt wurden verschiedenste Cocktails und weinhaltige Getränke angeboten.

Das Bürgerfest startet offiziell um 15 Uhr, wobei schon weit vorher die meisten Plätze besetzt waren. Trotzdem verlief am Anfang das Geschäft etwas schleppend und so wurden nur ein paar unalkoholische Cocktails aus er GOA (=Ganz Ohne Alkohol) Karte gewählt.

Dies änderte sich schlagartig, als dann langsam die Sonne unterging. Unsere Mannschaft hatte dann fast 3 Stunden immer alle Hände voll zu tun um unsere Cocktails an die Frau bzw. Mann zu bringen.

Vielen Dank an alle Helfer und Göggelsbucher, die nach Allersberg gekommen sind und unsere Feuerwehr so super in der Öffentlichkeit präsentiert haben.

weitere Fotos

 

 

Am Samstag den 19. August fand unser alljährliches Grillfest der Feuerwehr Göggelsbuch statt.

Heuer hatte der Wettergott es mit uns sehr gut gemeint. Pünktlich zum Samstag-Vormittag riss der Himmel auf und die letzten Wolken verzogen sich. In den letzten beiden Jahren war es dagegen genau anders herum!

So wunderte es nicht, dass die ersten Gäste bei dem angenehmen Sommerwetter uns schon über eine halbe Stunde vor dem offiziellen Beginn aufsuchten.

Das Angebot wurde sehr gut angenommen. Von Forelle, Steak, Pommes, Lachsemmel, Brot mit Griebenschmalz und Kuchen reichte unser Angebot. Bis auf ein paar Würstla blieb aber am Schluss nichts mehr übrieg.

Gegen Ende verlagerte sich dann mal wieder der Schwerpunkt in Richtung Bar.

   

Seit langen wollte die Feuerwehr Göggelsbuch mal wieder ein Fahrsicherheitstraining für die Göggelsbuch-Fahranfänger /-innen durchführen.

Diesen Sonntagvormittag war es dann so weit. Das Training fand in der Kaserne Roth von 9.00 Uhr bis 13.30 Uhr über die Verkehrswacht Roth-Hilpoltstein statt.

Auf dem Programm statt unter anderem:

  • Richtiges Bremsen
  • Fahren auf nasser Fahrbahn
  • Fahren bei Schneematsch (Simulierung durch nasse Gleitfolie)
  • Slalom
  • Ausweichen bei Hindernissen

Teilnehmer von der Feuerwehr Göggelsbuch waren:

  • Harrer Anton
  • Taylor Sebastian
  • Engelmann Vanessa
  • Engelmann Thomas
  • Dotzer Alisa (Fahranfängerin)
  • Reichenberger Raphael

Vielen Dank nochmal an die Verkehrswacht Roth-Hilpoltstein und vor allem den Ausbilder Frank Pöhlmann (Kommandant unserer Nachbarfeuerwehr Lampersdorf).

Falls euer Interesse geweckt ist, einfach bei unserem Kommandanten Josef Schlierf melden. Weitere Termine werden folgen.

Das nächste Training findet am kommenden Sonntag den 25.06.2017 statt.

 

 

Unsere Radtour hat uns heuer nach Eichelburg geführt. Dort haben wir uns den neuen Freilaufstall der Familie Seitz erklären lassen.

Anschließend gab es Kaffee, Kuchen und so manch kühles Getränk bei den sommerlichen Temperaturen.

Gestärkt haben wir dann den Heimweg angetreten und haben dabei unsere Heimat erkunden. So führte uns der Weg zum Beispiel nach Hinterheubühl (Einödhof in einer Waldlichtung) und dem Fäßleinsberg. Vom Zwiebelhof bis nach Kronmühle, vor allem direkt am Rothseedamm haben wir uns dann durch Menschenmassen geschlängelt.

Vielen Dank nochmal an die Familie Seitz und die Jugendfeuerwehr für die Bewirtung

Wer noch etwas spenden möchte, der kann dies bis 23. Dezember über alle Lidl-Filialen oder über alle Johanniter-Dienststellen tun. Den Menschen in Osteuropa fehlt es an dem Notwendigsten wie Zucker, Mehl, Reis, Speiseöl, ja sogar Zahnbürsten und Zahnpasta. Eine Packliste ist unter www.weihnachtstrucker.de zu finden.

Allersberg: Helmut Rickert kann nur 320 Pakete für Menschen in Osteuropa einsammeln Konvoi startet am 26. Dezember - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/lokales/hilpoltstein/Allersberg-Weihnachten-Hilpoltstein-2016-Weichnachtstrucker-ist-ernuechtert;art596,3299152#plx1132054317