TüV

Das Feuerwehrfahrzeug ist in die Jahre gekommen. Dennoch wird es vor der Hauptuntersuchung in eine Werkstatt gebracht. Am nächsten Tag will der Kommandant sein Fahrzeug wieder abholen, bekommt aber von Mechaniker nur zur hören:

"Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht Die Gute ist, dass sich die Batterie in einem hervorragend guten Zustand befindet. Die Schlechte ist, dass ihre Batterie dringend ein neues Auto benötigt!"

 

Renovierung

Das Feuerwehrhaus bedarf einer Renovierung und alle Feuerwehrmitglieder beteiligen sich an der Arbeit. Auch die Jugend ist voller Eifer dabei. Einer der Jugendlichen kommt stolz zum Kommandanten und vermeldet:

"So die Fenster habe ich fertig gestrichen! Bleiben die Rahmen so in der alten Farbe?"

 

Feuerwehrmann und Sex

Drei Töchter versprachen ihrer Mutter, sie nach der Hochzeitsnacht anzurufen und ihr diskret mitzuteilen, wie sich ihre Männer beim Sex denn anstellen...

Die Erste sagte:
Es war wie Jacobs Kaffee. Die Mutter war etwas verwirrt, bis sie eine Jacobs Kaffee Werbung sah, mit dem Spruch:
Zufriedenheit bis zum letzten Tropfen ... Da war die Mutter zufrieden.

Dann meldete sich die zweite Tochter.
Bei ihrem Anruf flüsterte sie nur:
Rothmans.
Also suchte die Mutter nach einer Rothmans Annonce. Sie fand eine mit dem Werbespruch:
King Size.
Und die Mutter war abermals zufrieden.

Schlussendlich heiratete auch die dritte ihrer Töchter einen Berufs-Feuerwehrmann.
Nach einer Woche rief sie an und flüsterte bloß:
Austrian Airlines ........
Die Mutter sah alle Illustrierten durch und fand dann endlich eine Anzeige der Fluglinie. Als sie den Spruch las, schrie sie: Oh, mein Gott!!! und wurde ohnmächtig.
VIERMAL TÄGLICH - SIEBEN TAGE DIE WOCHE - BEIDE RICHTUNGEN !!

 

Leiter zu kurz

Bei der Feuerwehr läutet das Telefon. Eine aufgeregte Frauenstimme sagt:
"Bitte, kommen Sie schnell, ein Mann versucht bei mir einzusteigen!"
"Da sind Sie hier falsch", erklärt der Feuerwehrmann, "für sowas ist die Polizei zuständig."
"Nein! Sie müssen kommen. Seine Leiter ist nämlich zu kurz!"
 
 

10. Hochzeitstag

Ein Feuerwehrmann feiert mit seiner Frau den 10. Hochzeitstag,
welchen sie mit einem romantischen Abendessen in einem eleganten Restaurant verbringen.
Nach dem Dessert sagt die Ehefrau zu ihrem Gatten:
"Liebling, heute werde ich dich so glücklich machen, wie nie zu vor!"
Daraufhin antwortet er:
"ach, ich werde dich bestimmt vermissen."
 
 

Rettung einer älteren Dame

Eine ältere Dame wird mitten in der Nacht mittels Drehleiter aus ihrem brennenden Haus gerettet.
Als der Kamerad die Dame vom Balkon in den Drehleiter-Korb heben möchte, sagt er:
"Liebe Frau, gleich haben wir es geschafft. Nur noch kurz die Zähne zusammen beißen."
Darauf antwortet die alte Dame:
"Oje, dann müssen wir noch einmal zurück, die liegen noch neben dem Bett!"
 
 

Feuerwehrmann im Auslandseinsatz

Ein Feuerwehrmann hat sich für ein halbes Jahr in den Auslandseinsatz versetzen lassen.
Er schreibt seiner Freundin eine Email:
"Liebling, mir geht es gut, alles OK.
Aber ich bräuchte etwas Geld für Zigaretten usw.,
500€ müssten für die nächste Woche reichen!"
In der Antwort der Freundin steht:
"Ich werde dir 20€ schicken, dass sollte genügen.
Denn dein usw. wartet gratis auf dich zu Hause!"
 
 

Feuerwehrmann in der Musikschule

Ein Feuerwehrmann besucht eine Musikschule, um den Buben und Mädchen spielerisch die Brandverütung näher zu bringen.
Zwischendurch zeigt er ihnen ein Modell von einem Tanklöschfahrzeug und stellt die Frage:
"Was glaubt ihr, wie viele Feuerwehrmänner man mit einem solchen Fahrzeug zum Einsatz bringen kann?"
Da antwortet ein kleines Mädchen, wie aus der Pistole geschossen:
"41 oder mehr!"
Darauf hin frägt der Feuerwehrmann, wie sie auf eine solche große Zahl komme.
"Naja, einer muss fahren und dann braucht man mindestens ein 40-köpfiges Orchester für das laute Tatüüüü!"
 
 

Einsatzfahrt

Florian 48/1:

ILS Mittelfranken:

Florian 48/1:

ILS Mittelfranken:

Florian 48/1:

ILS Mittelfranken:

Florian 48/1:

"Leitstelle von Florian 48/1!"

"Hier Leitstelle!"

"Wir können leider unseren Einsatz nicht fortführen, da wir einen Defekt am Fahrzeug haben."

"Was ist denn defekt?"

"Unser rechter Außenspiegel!"

"Na, dann können Sie doch noch zum Einsatz fahren!"

"Leider nicht - unser Auto liegt drauf!"

 

 

Nach der Übung

Ein Feuerwehrmann kommt abends nach der Feuerwehrübung nach Hause.
Es sagt zu seiner Frau: "Schatz wir spielen heute was neues, nämlich 'Feuerwehr'!
Ich schreie 'Kommando 1' und du rennst ins Schlafzimmer,
ich schreie 'Kommando 2' und du ziehst dich nackt aus,
ich schreie 'Kommando 3' und dann schlafen wir miteinander, OK?"
Sie ist einverstanden.

Sie liegen im Bett, die Kommandos kommen und wie abgesprochen geht alles seinen Gang.

Plötzlich ruft die Frau "Kommando 4 - Kommando 4 !"
Er fragt ganz verdutzt: "Was bedeutet das?"
Sie: "Mehr Schlauch, mehr Schlauch !!!!!!!!" 

 

 

Weicheier bei der Feuerwehr

  • Alle-Alarmschleifen-Besitzer
  •  Atemluftflaschenpfeifenrausgeher
  • Feuerwehrautohintensitzer
  • Funkmeldeempfängerdurchsagenabwarter
  • Beim-Fest-Cola-Trinker
  • B-Rohr-alleine-Halter
  • B-Rohr-zu-zweit-Heber
  • Befehlswiederholer
  • Beladungsverlierer
  • Brandschutzhaubenträger
  • Drehleiterrunterfahrer
  • Drehleiter-mit-Handpumpe-Bediener
  • Durchbrandraumkriecher
  • Einhändigkettensägenbediener
  • Einsatzfahrtanschnaller
  • Einsatzkurzprüfungdurchführer
  • Einsatzleitender-Angriffstrupp-Maschinist (ELAM)
  • Einsatzuniformbügler
  • Erster-Handlampen-Träger
  • Feuerwehrleinensack-Stopfer
  • EX-Warnerbenutzer
  • Erster-Kübelspritzen-Maschinist
  • FI-Schalterbenutzer
  • Funkgerätebenutzer
  • Funkrufnamenverwechsler
  • Funkzentralsitzer
  • Gefahrguteinheitsalamierer
  • Gesichtsschutzherunterklapper
  • Handlampenmitnehmer
  • Hebekissen-mit-dem-Mund-Aufblaser
  • Hintenantreter                                 
  • Verstanden-Sager
  • Lastunterbauer
  •  LF10-hinten-rechts-Sitzer
  • Lederstiefeldraufspucker
  • Leiternfesthalter
  • Lichtmasthochkurbler
  • Löschfahrzeuganhängerkupplung-mit-der-Hand-Auslöser
  • Mit-Turnschuh-und-Jeans-Gruppenführer-im-Einsatz
  • Motorsäge-auf-dem-Boden-Anwerfer
  • Nachalarmierer
  • Nachts-die-Presslufthörner-Ausschalter
  • Nackenschutz-runter-Klapper
  • Nervöswerder
  • Ohne-Helm-Herumlaufer
  • Orden-und-Ehrenzeichenträger
  • Ölbindemittelsack-Aufbeisser
  • Pressluftatemfalschen-Benutzer
  • Piepser-am-Gürtel-Träger
  • Piepser-Mithörer
  • Schlauch-zu-zweit-Kuppler
  • Schlauchhalterbenutzer
  • Schlecht-gelaunter-Kommandant
  • Schneekettenanleger
  • Schnittschutzhosenträger
  • Sicherungsleinenbenutzer
  • Signalpfeifenbenutzer
  • Sitzordnungkenner
  • Standrohr-durch-den-Deckel-Schlager
  • Standrohrverlierer
  • Taktischer-Funk-Maschinisten-Angriffstrupp-Wehrführer
  • Totmannwarnerbenutzer
  • TS10-Zu-Zweit-Trager
  • Überforderten-Gruppenführer-beim-Einsatz-die-Meinung-Geiger
  • Unerfahrenen-Fahrer-vom-Steuer-Zieher-selber-dahintersetzer-und-den-Einsatz-selber-Fahrer
  • Unterm-Helm-Raucher
  • vor-Alarmübung-im-Feuerwehrhaus-Warter
  • VU-Straßenabsperrer
  • Warnflaggenwinker
  • "Zufällig"-auf-Alarmierung-Anderer-Mitkommer
  • Zwei-Mann-Haspel-Allein-Aufprotzer

 

 

Verhalten im Brandfall

Deutsch

Fränkisch

Jugoslawisch

Türkisch

Englisch 

Verhalten im Brandfall: Wenn´s ma widda brennd: Was du machta, wenn brennta: Was, wenn bissla heiss da: What to do in case of a fire:
1. Ruhe bewahren 1. Erschd mal a Seidla aufreisa 1. Du nix blöd ummarenta 1. Nix laufen in Kreis du machen 1. Keep cool!
2. Gefähredte Personen evakuieren 2. Leidla redden 2. Hilfte andere Kollega beim Fuartsprinta 2. Du tragen Özgür aus Barracki 2. escape person at risk
3. Feuerwehr alarmieren 3. Feierwehr hulen 3. Rufta Kollega was löschta 3. Du schrein nach Mann mit rotem Auto 3. alarm the fire fighters
4. Wenn möglich, Brand bekämpfen 4. Hast a weng lust, kannst 4. Wenn gehta, selba löschta 4. Wenn du können, du mit Wassa billele spritzen machen. 4. draw fire
5. Fluchtwege nutzen 5. Haubt sach naus 5. Wenn nix gehta, selba fuatspringta 5. Du schicken anderen Mann aus Barracki 5. take the escape route
6. Feuerwehr einweisen 6. Kammeraden en Weg zeign 6. Mussta sprechen mit Kollega, was löschta, wo brennt 6. Du saten Mann in rotem Auto wo si bissele heiss 6. make a short briefing

Notruf

Feuerwehr:            112

Polizei:                  110

Rettungsdienst:   19222

 

Feierwehr:   112

Bullerei:      110

Sanker:   19222

Telefona

Kollega, was löschta:      112

Kollega, was schimpfta:   110

Kollega, was hilfta:       19222

Telefon, wo hilfta glei

Mann im rotem Auto:      112

Mann in grünem Auto:     110

Mann im weißem Auto: 19222

Emergency Call

Fire Briggarde:       112

Police:                   110

Rescue Service:  19222

 

 

Gerüchte

Es sind nur Gerüchte, dass Feuerwehrmänner...

  • ihren Computer mit der Fangleine gegen Abstürzen sichern!
  • Windows immer mit der Brechstange öffnen!
  • ihre Festplatte löschen, wenn Feuer auf dem Monitor steht!
  • nach jedem Einsatz das Diskettenlaufwerk nachspannen und einölen!
  • immer den gleichen Weg zurücksurfen, um den Ausgang zu finden!
  • Angst um Ihren PC haben, wenn sich der CPU-Puls auf über 130 Hz erhöht!
  • ständig am Prozessor den Puls und am Lüfter die Atmung des PCs überwachen!
  • die Sicherheitslücken im Browser mit Dichtkeilen schließen!
  • ein dickeres B-Kabel verwenden, um einen höheren Datendurchsatz zu erreichen!
  • zur Datensicherung Verkehrsleitkegel und Blinkleuchten aufstellen!
  • an die Soundkarte lieber ein Zweiklanghorn anschließen!
  • zum präzisen Flexen immer alte CDs von Zeichen-Programmen benutzen!
  • beim Entdecken eines Firewalls sofort ein Gegenfeuer legen!
  • als Virenschutz meistens Vinylhandschuhe tragen!
  • von fremden Servern lieber die Standortkoordinaten anstatt die IP-Adresse wissen wollen!
  • bei jedem Erreichen einer Web-Seite eine Status-Mail an die Leitstelle senden!
  • E-Mails zum besseren Verständnis "Berta Ulrich Charlotte Samuel Theodor Anton Berta Ida --Emil Richard Emil Nordpol" !
  • bei frei herumliegenden Mäusen vermuten, dass die Katze im Baum festsitzt!
  • Die Druckerkommunikation mit "Frage Verständigung, kommen?" überprüfen!
  • Druckfehler mit Bindemittel entfernen!
  • vor dem Surfen zuerst die vom Gehäuse eingeklemmten Steckkarten befreien!
  • nach dem Surfen sofort wieder den Speicher füllen und einen Einsatzbericht schreiben!

 

Die 10 Gebote für Feuerwehrfrauen

1. Gebot

Die Frau eines Feuerwehrmannes hat sich stets Feuerwehrhörig zu verhalten!

2. Gebot

Die Frau hat dafür zu sorgen, dass der Mann pünktlich und regelmäßig zur Feuerwehrübung erscheint!

3. Gebot

Wenn sich der Mann nach der Übung noch im Kameradenkreis aufhält (feuchte Übung) und dadurch verspätet nach Hause kommt, darf er nicht mit Schimpfworten empfangen werden, denn auch diese Übungen sind ein Teil des Feuerwehrdienstes!

4. Gebot

Die Feuerwehruniform ist stets im reinlichen Zustand so zu verwahren, dass sie jederzeit griffbereit ist!

5. Gebot

Bei Alarm hat die Frau noch rascher als der Mann aufzustehen, demselben alle Kleidungsstücke zu reichen und die Tür aufzuhalten, damit er schnellstens zum Feuerwehrhaus kommt!

6. Gebot

Die Stiefel sind eventuell im Laufschritt dem Manne nachzutragen, damit er nicht in Strümpfen zum Brandobjekt kommt!

7. Gebot

Das Liegen auf dem Zipfel des Nachthemdes vom Manne oder das Festhalten am Schlafanzug bei Feueralarm ist strengstens verboten und kann eine Bestrafung nach sich ziehen, wenn der Mann zu spät zum Feuerwehrhaus kommt!

8. Gebot

Wenn der Mann nass und durchgefroren von der Brandstelle nach Hause kommt, ist das Bett gut vorzuwärmen, damit der Mann sich nicht erkältet (Siehe Unfallverhütungsvorschriften)!

9. Gebot

Die vom Feuerwehrdienst verschmutzten Kleider sind gewissenhaft und ohne Murren zu reinigen, denn sie sind das Ehrenkleid des Feuerwehrmannes (als Gegenleistung kann die Frau eine Anzahl Küsse oder das Reinigen ihrer Schuhe verlangen)!

10. Gebot

Sämtliche Gebote sind genau zu befolgen und nach 25 Jahren hat die Feuerwehrfrau eine Ehrenurkunde für gewissenhafte Pflichterfüllung von der Feuerwehr zu erwarten!

 

Falschalarm

Aufgewacht mit schwerem Schädel,
grad´ geträumt von einem Mädel.
Alaaarm, der Pieper singt das Lied vom Brand,
"Drei" zeigt die Uhr, dort an der Wand.
 
Raus ! Ins kalte Auto rein,
frostig ist´s, es wird bald schnei´n.
Im Eis auf der Scheibe, nur ein Schlitz,
Eiskalt ist der Fahrersitz.
 
Motor blubbert, kommt in Gang,
kriegt schnell jenen hohen Klang.
Den man auch von Schumi kennt,
Und den man "höhertourig" nennt.
 
Reifen quietschen schon beim Start,
Kurventechnik: herzlich / hart!
"Ideallinie" nehmen, gradeaus,
da ist ja schon das "Feuerwehrhaus"!
 
Klar, jetzt ist der Motor warm,
Die Scheibe frei und - Falschalarm !
 
Ein "Bürger" tat den Melder drücken,
um dann fröhlich abzurücken.
Erwischen müsst´ man diesen Knaben,
Um ihm die Meinung mal zu sagen!

 

 

Die Idioten von der Feuerwehr!

Stellen Sie sich bitte einmal vor, dass Sie an einer Hauptverkehrsstraße wohnen.

Nachts um drei Uhr fährt mit Tatü-Tata und Radau die Feuerwehr mit ihren freiwilligen und somit "unbezahlbaren" Helfern an Ihrem Haus vorbei. Sie werden sofortwach und denken eventuell..... "Hoffentlich kommen die noch rechtzeitig?"

Oder.." Na ja, nach §35 StVO muss der Fahrer ja mit Blaulicht und Martinshorn fahren"

Oder (am wahrscheinlichsten) ...." Warum müssen die Idioten wieder so einen Krach machen?"

Aber haben Sie auch schon einmal daran gedacht, dass diese Idioten vor fünf Minuten noch genauso friedlich in ihrem Bett schlummerten wie Sie? Dass diese Idioten auch um sechs Uhr früh wieder raus müssen, wie Sie? Aber dass diese Idioten, wenn sie nach zwei oder drei Stunden wieder ins Bett fallen sowieso nicht mehr schlafen können, weil man halt nicht so gut schläft, wenn man gerade einen Menschen aus einem brennenden Haus oder verunfallten Fahrzeug gerettet hat?

Aber wahrscheinlich werden Sie gar nicht wach, weil unsere Fahrer aus Rücksicht auf Sie trotz § 35 StVO das Martinshorn auslassen, oder weil Sie nicht an einer Hauptverkehrsstraße wohnen. Dann haben Sie eben Glück und brauchen sich nicht über die "Idioten" von der Feuerwehr aufregen. ...

 

 

Notruf

Anruf in der Zentrale: Hilfe, hier brennt es!!

Wachhabender: Ihre Adresse, bitte!

Anrufer: So helfen Sie mir, ES BRENNT!

Wachhabender: Geben Sie mir Ihre Adresse, bitte!

Anrufer: Ich stehe mitten in den Flammen, machen Sie schnell!

Wachhabender: Sofort, aber sagen Sie mir, wie wir zu Ihnen kommen!

Anrufer: Naja, haben Sie nicht mehr diese niedlichen roten Autos?

 

 

Löschmittel

Was ist das beste Löschmittel?

  • Ganz eindeutig Bier! Es bietet den geforderten 3-fach Schutz, nämlich Wasser, Schaum und CO2!

 

 

Die Erschaffung des Feuerwehrmannes

Als der liebe Gott den Feuerwehrmann schuf, machte er bereits den sechsten Tag Überstunden.

Da erschien ein Engel und sagte: "Herr, Ihr bastelt aber lange an dieser Figur!"

Der liebe Gott sprach: "Hast Du die speziellen Wünsche auf der Bestellung nicht gesehen?

Er soll pflegeleicht, aber nicht aus Plastik sein;

er soll Nerven wie Drahtseile haben und ein offenes Ohr für alle und ein dickes Fell,

aber nicht zu dick,

dass er auch im Einsatzanzug in einem Golf Platz hat.

Er soll einen Rücken haben, auf dem sich alles abladen lässt und

er soll in einer überwiegend gebückten Haltung leben und arbeiten können.

Sein Zuspruch soll alles heilen können,

vom kaputten Auto bis hin zur verletzten Katze auf dem Baum;

er soll sechs Paar Hände haben.

Und Feuer löschen soll er können."

Da schüttelte der Engel den Kopf und sagte:

"Sechs Paar Hände, das wird es kaum geben!"

"Die Hände machen mir keine Kopfschmerzen", sagte der liebe Gott,

"aber die vier Paar Augen, die ein Feuerwehrmann haben soll."

"Gehören die denn zum Standardmodell?" fragte der Engel.

Der liebe Gott nickte: "Ein Paar das durch geschlossene Türen blickt,

während er fragt: Was macht Ihr denn da drüben, obwohl er es längst weiß.

Ein zweites Paar im Hinterkopf mit dem er sieht, was er nicht sehen soll,

aber wissen muss. Und natürlich noch die zwei Augen nach vorne aus denen er

den Bürger, der sich unmöglich benimmt, ansieht und die trotzdem sagen:

Ich verstehe Dich und mag Dich, ohne dass er ein einziges Wort spricht.

Und dann noch die Augen, mit denen er ständig die Stimmung seiner Vorgesetzten beobachten kann."

"Oh Herr" sagte der Engel und zupfte ihn sanft am Ärmel, "geht schlafen und macht morgen weiter!"

"Ich kann nicht!" sagte der liebe Gott, "denn ich bin nahe daran, etwas zu schaffen, das mir einigermaßen ähnelt.

Es ist mir bereits gelungen, dass er sich von selbst heilt, wenn er krank ist;

dass er an die 30 Kameraden mit einem winzigen Geburtstagskuchen zufrieden stellt:

dass er einen Sechzehnjährigen dazu bringen kann,

an der Tankstelle nicht zu rauchen und einen Neunzehnjährigen davon überzeugen kann, dass Alkohol und Autofahren nicht zusammenpassen.

Außerdem kann er 20 Minuten überleben, ohne zu atmen.

Daneben scheint es mir gelungen zu sein, ihn zu überzeugen, dass der Dienst in der Feuerwehr etwas schönes ist,

eine echte Dienstleistung eben, und er in der Lage ist, alle Ungerechtigkeiten klaglos zu dulden."

Der Engel ging langsam um das Modell des Feuerwehrmannes herum und betrachtete es aufmerksam von allen Seiten.

"Zu weich" seufzte er. "Aber unerhört zäh" sagte der liebe Gott energisch.

"Du glaubst gar nicht, was mein Feuerwehrmann alles aushalten kann!"

"Kann er denken?"

"Nicht nur denken, sondern sogar urteilen und beurteilen, wenn er in der

Hierarchie aufsteigt und Kompromisse schließen" sagte der liebe Gott,

"und vergessen kann er auch!"

Schließlich beugte sich der Engel vor und fuhr mit einem Finger über die Wange des Modells.

"Da ist ein Leck" sagte er, "Ich habe Euch ja gesagt, Ihr versucht, zuviel in das Modell hineinzupacken, deshalb geht die Hülle nicht zu."

"Das ist kein Leck" sagte der liebe Gott, "das ist eine Träne."

"Wofür ist sie?" fragte der Engel.

"Sie fließt bei Freude, Trauer, Enttäuschung, Schmerz und Verlassenheit."

"Ihr seid ein Genie!" sagte der Engel.

Da lehnte sich der liebe Gott versonnen zurück und sagte:

"Die Träne, das ist das Überlaufventil."

 

 

Die Pflege eines Feuerwehrmannes

Die Feuerwehr kommt, wenn Sie die Feuerwehr brauchen! Um dem Feuerwehrmann jedoch eine gewisse Planung zu ermöglichen, sollten Sie Brände und schwere Unfälle nur nach vorheriger Terminabsprache durchführen!

Bitte vermeiden Sie, dass die Feuerwehr über Sirenen an Ihren angemeldeten Brand erinnert wird. Feuerwehrleute, die durch diesen Krach aufgeschreckt werden, reagieren oft unpassend und machen zuviel kaputt. Besser ist es, wenn Sie die Feuerwehrleute einfach von Zuhause abholen. Vermeiden Sie dazu Essens-, Pausens- und Schlafenszeiten!

Bei Großbränden sollten Sie auch einige Kleinbrände vorbereiten, damit auch weniger erfahrene Feuerwehrmänner auf ihre Kosten kommen. Bei Kleinbränden verfahren Sie bitte umgekehrt.

Heizen Sie Ihr Feuer auf etwa 400 - 600 Grad. Weniger macht dem Feuerwehrmann keinen Spaß und bei zu hohen Temperaturen geht er zu leicht kaputt.

Ausgewachsene Feuerwehrmänner sind 3x täglich, mindestens jedoch nach jedem Genuß von Kaffee, Tee, Suppe oder Kakao kräftig von innen mit Alkohol zu reinigen! (Nicht am falschen Ende sparen!!) Dadurch behält er die für seine Rasse typischen glänzenden Augen, sein glattes Fell und seine innere Ruhe und Ausgeglichenheit.

Bei Mangelerscheinungen wie z. B. ruhige Händen, ist sofort ein erfahrener Gastronom zu Rate zu ziehen.

Sollten Sie einen schlafenden Feuerwehrmann finden, sollten Sie ihn nicht wecken, erschrecken oder gar einstecken. Treffen Sie vielmehr Sorge dafür, dass: - er in seinem erholsamen und wohlverdienten Schlaf nicht gestört wird! - er war und weich zu liegen kommt! (Lagertemperatur 18 - 22 Grad) - er nach dem Aufwachen eine warme Mahlzeit vorfindet!

Streicheln Sie Ihren Feuerwehrmann niemals gegen den Strich.

Im Übrigen ist es ratsam: - ihn nicht zu hetzen! - ihn nicht zu reizen! - ihn niemals von der Seite oder sogar laut und barsch anzureden! - ihn immer zu zeigen, wie sympatisch er Ihnen ist! - und ihm natürlich ab und zu eine nicht zu kleine Aufmerksamkeit zu schenken!

Beachten Sie alle Punkte, so werden Sie lange und viel Freude an Ihrem Feuerwehrmann haben !!!