Am Dienstagabend ereignete sich kurz nach 18 Uhr ein schwerer Auffahrunfall zwischen zwei LKWs auf der BAB A9.

Einer der Fahrer wurde durch sein stark deformiertes Fahrerhaus eingeklemmt und musste mittels hydraulischen Rettungsgerät befreit werden, dieser Aufgaben haben unsere Kammeraden von der Feuerwehr Allersberg und Hilpoltstein übernommen. Anschließend wurde der Betroffene vom Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der zweite Fahrer wurde durch den Rettungsdienst aus dem Fahrerhaus gehoben und versorgt.

Durch den Unfall ergoss sich die Ladung, welche aus Bierdosen bzw. Farbe bestand, über die Fahrbahn. In Kombination mit den Betriebsstoffen war die Fahrbahn wie Schmierseife. Die Feuerwehr übernahm im Laufe des Einsatzes eine Grobreinigung. Die Endgültige Arbeit wurde dann aber später durch das THW und eine Spezialfirma durchgeführt.

Somit konnten wir nach gut 3 Stunden wieder einrücken.

Fotos vom Einsatz

Videos: ZDF (ab 4:30Min) und Focus