Unsere Monatliche Übung im September haben wir diesmal zusammen mit der Feuerwehr Birkach abgehalten.

Das Übungsobjekt war bis zur letzten Minute geheim. Einzig, dass ein Zugführer inklusive ein paar Gruppenführer gesucht wurden war bekannt. Josef Schlierf, der die Übung plante und diese mit ein paar Helfer durchführte, instruierte beim kurzen Zusammentreffen die Einsatzkräfte und besetzte entsprechend 4 Gruppen.

Und schon ging es los!

Das Übungsobjekt war ein Abrisshaus in der Eulenseestraße in Göggelsbuch. Laut fiktiver Einsatzmeldung wurde ein starke Rauentwicklung gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Kräfte bot sich ihnen ein stark rauchender Dachstuhl, eine verwirrte Person mit Brandwunden am Arm am Eingangsbereich des betroffenen Gebäudes und ein landwirtschaftliches Fahrzeug, welchen durch „Gaffer“ in einen Unfall verwickelt war.

Daher wurde eine Führung mit 4 Einsatzabschnitten gebildet.

  1. Birkach 47/1: Brandbekämpfung des Dachstuhls von Westen
  2. Göggelsbuch 43/1-1: Schutz der benachbarten Gebäude durch eine Wasserwand
  3. Birkach + Göggelsbuch: Innenangriff
  4. Göggelsbuch 43/1-2: Verkehrsunfall

Der Einsatz veränderte sich aber, wodurch alle gefordert wurden und keine Langeweile aufkam. So gab es zum Beispiel eine brennende Person, ein eingestürztes Treppenhaus und Gefahrgut in der Garage.

Nach gut einer Stunde wurde die Übung durch die (Übungs-) Leistelle Göggelsbuch abgebrochen. Nach dem Aufräumen traf man sich im Feuerwehrhaus und alle Führungskräfte und Beobachter zählten ihr Erlebtes auf. Anschließen gab es noch Brotzeit und so manche Nachbesprechung bis tief in die Nacht.

Besten Dank noch mal an alle, die diese Übung vorbereitet und die Verpflegung gemacht haben.